Die Corona-Situation der Wirbelkatz

Hallo Zusammen

In den vergangenen Monaten hat die Wirbelkatz Euch, Corona zum Trotz, spannende und coole (sagt man das heute noch?) Freizeitunterhaltung geboten. Leider wissen wir nicht, wie lange wir das noch tun können, denn heute müssen wir uns mit einem Aufruf und einer Bitte in eigener Sache an Euch wenden: Die Wirbelkatz benötigt Eure Hilfe, um durch die Corona-Krise zu kommen!

Vorweg:
Die Wirbelkatz ist uns ein Herzensprojekt, mit dessen Hilfe wir nicht nur eine spannende Freizeit-Stätte aufziehen wollen, sondern auch Familien, Kindern und Jugendlichen, ob nun zugewandert, einkommensschwach, bildungsfern, gehandicapt oder das jeweilige Gegenteil, Teilhabe und spannendes gemeinsames Spiel über alle evtl. in Köpfen existierenden Grenzen hinweg ermöglichen und dieses fördern möchten. Wir betrachten es als unseren Beitrag zu einer besseren Gesellschaft und sind überzeugt, dass sich unseren Spielern neue Perspektiven eröffnen und gerade die jüngeren neue Verhaltensweisen erlernen können, während sie spielerisch womöglich neues Wissen aufnehmen und neue Kontakte knüpfen. Aus unserer Sicht ist dazu kein Mittel besser geeignet als persönlicher Kontakt und ein gemeinsames Ziel, das mit Spaß verfolgt wird. Um dieses Unternehmensziel zu verfolgen, bieten wir pädagogischen und sozialen Einrichtungen Konditionen an, die sich nahe am Selbstkostenpreis bewegen.

Zur Sache:
Der aktuelle Corona-Lockdown trifft uns in einer Phase, in der wir mit Hilfe der Einnahmen durch das Gruselkabinett (vielen Dank an Montgomerys Gruselkabinett), den neuen After-Work-Events und den Resten unserer Reserven hoffen konnten, im November bis Februar ausreichend Umsatz zu machen, um zu überleben. Nun entfällt der November leider vollständig und es ist absehbar, dass der fehlende Umsatz im Dezember bis Februar nicht komplett nachholbar sein wird.

Unglücklicherweise haben wir, weil wir erst Anfang dieses Jahres eröffnet haben, keinen Anspruch auf die meisten Hilfsprogramme des Bundes. Wir bemühen uns trotzdem, neue Geldquellen aufzutun, aber aller Voraussicht nach wird uns leider nur eine Möglichkeit bleiben: Wir bitten Euch, uns nach Ende des Lockdowns so schnell und so viel wie möglich zu besuchen und das nicht auf die lange Bank zu schieben!

Wenn ihr das nicht könnt oder nachvollziehbarerweise während Corona grassiert, nicht möchtet, könnt Ihr uns auch dadurch helfen, dass Ihr Tickets über unseren Shop erwerbt, die Ihr dann später, auch im kommenden Jahr, einlösen könnt. Diese Gutscheine werden übertragbar sein und nicht verfallen. Wer lieber einfach einen Betrag spenden möchte, kann das hier tun: PayPal Spendenpool

Uns ist klar, dass wir viel von Euch erbitten. Insbesondere, weil wir natürlich nicht garantieren können, dass wir trotz Eurer Hilfe Corona überstehen werden. Je mehr von Euch aber dabei mitmachen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es funktioniert und alle Beteiligten auch wirklich etwas davon haben.

Für die Rollenspieler: Beim Bosskampf haben wir leider kurz vor Ende, schon ziemlich ramponiert, einen Treffer kassiert, der unsere Gesundheit auf beinahe 0 reduziert hat und Säureschaden verursacht. Leider hat unser Heiler keinen Heilzauber mehr, aber einige unserer Party-Kameraden haben noch kleine Heiltränke. Wenn wir die rechtzeitig bekommen, können wir lange genug durchhalten, bis der Kampf vorbei ist und Säure ihre Wirkung verliert 😉.


Tageskarte
Tageskarte
Tageskarte
35,00€
Stundenkarte
Stundenkarte
Stundenkarte
10,00€
Test-Produkt
Test-Produkt
Test-Produkt
0,00€
Spende
Spende
Spende
10,00€